Nachteilsausgleiche bei Schwierigkeiten im Bereich Sprache

Pädagogische Maßnahmen

  • Wiederholen bzw. Umformulieren von mündlichen und schriftlichen Aufgaben bei vermindertem Aufgabenverständnis
  • Möglichkeit der Ansprache meherer Sinne zur Informationsaufnahme (Visualisierung der Inhalte bzw. Einbeziehung akustischer und motorischer Komponenten)
  • bei nicht altersgemäßem Wortschatz Reduzierung / Differenzierung von Aufgaben
  • schriftliche Überprüfung anstatt mündlicher Kontrollen
  • Ausgleich einer Note durch schriftliche, gestalterische, projekthafte Zusatzaufgaben
  • verlängerte Arbeitszeiten bei schriftlichen Kontrollen und Klassenarbeiten
  • differenzierte Hausaufgaben
  • mehr Zeit für mündliche Unterrichtsbeiträge
  • Wiederholen von mündlichen Antworten
  • Zeit zum Nachfragen einräumen
  • Vorträge / Gedichte in Einzelsituationen
  • übersichtliches Tafelbild
  • Einsatz von Handzeichen / Lautgebärden
  • differenzierte Bewertung und Zensierung
  • Bewertungsschwerpunkt auf den Inhalt und seine schlüssige Abfolge legen, weniger auf Satzstruktur, Grammatik und Schreibstil
  • Nachschlagewerke zur Verfügung stellen
  • Änderung der Stundentafel

Räumliche, personelle und sächliche Maßnahmen

  • Einsatz apparativer Hilfsmittel