Nachteilsausgleich: Saarland

Quelle: Verordnung - Schulordnung - über die gemeinsame Unterrichtung von Behinderten und Nichtbehinderten in Schulen der Regelform (Integrations-Verordnung)
Vom 4. August 1987, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 4. August 2014 (Amtsbl. I S. 343)

§5 Leistungsbeurteilung, Versetzungen, Zeugnisse

Quelle: Verordnung - Prüfungsordnung - über die staatliche Abschlussprüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses an Erweiterten Realschulen, Gesamtschulen und Förderschulen
Vom 12. Juli 2000, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 5. August 2014 (Amtsbl. I. S. 340)

§22 Nachteilsausgleich für behinderte Schüler /Schülerinnen

Quelle: Verordnung - Schul- und Prüfungsordnung - über die gymnasiale Oberstufe und die Abiturprüfung im Saarland (GOS-VO)
Vom 2. Juli 2007, geändert durch die Verordnung vom 26. März 2010 (Amtsbl. I S. 47)

§24 Leistungsnachweise Abs. 5/4
§30 Teilnahme an der Prüfung; Nachteilsausgleich für behinderte Prüflinge Abs. 3

Quelle: Erlass betreffend Klassen- und Kursarbeiten, landeszentrale Vergleichsarbeiten sowie andere Lernerfolgskontrollen in schriftlichen und nicht schriftlichen Fächern der Klassenstufen 1 bis 10 der allgemein bildenden Schulen (Klassenarbeitenerlass)
Vom 6. August 2004, Zuletzt geändert am 4. Juli 2008

Dort wird unter Punkt 1.2 "Ankündigung, Umfang, Rückgabe und Bewertung" formuliert:
"Schülerinnen und Schülern mit Körper- oder Sinnesbehinderungen können, ohne dass die
fachlichen Anforderungen geringer bemessen werden, ihrer Behinderung Rechnung tragende
äußere Erleichterungen und Hilfen gewährt werden (z. B. längere Bearbeitungszeit, Schreibund
Lesehilfen)."

Quelle: Fragebogen Sonderregelungen für erkrankte Schüler
Vom 11. Januar 2010

besonders Kapitel Nachteilsausgleich (NA)

Quelle: Antrag auf integrative Unterrichtung
Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur

Quelle: Richtlinien zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und/oder Rechtschreibens
Vom 15. November 2009, Az.: A4/B 5 - 3.7.2.0

5.1 Nachteilsausgleich, Abweichung von den allgemeinen Grundsätzen der Leistungserhebung und Leistungsbewertung